Werbung

Brand in Bäckerei: Angestellte verletzt, alle Lebensmittel müssen entsorgt werden

Saarbrücken: Brandeinsatz am heutigen Mittwochmittag im Saarbrücker Stadtteil Brebach-Fechingen. Gegen 12.17 Uhr wird den Führungs- und Lagezentrale der Polizei in Saarbrücken ein Brand in einer Filiale der Barbarossa-Bäckerei in der Provinzialstraße gemeldet. Sofort rücken Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei aus. Nach Angaben der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt sind beim Eintreffen der Polizei vor Ort die Löscharbeiten der Feuerwehren bereits in vollen Gange. Das Feuer ist nach ersten Ermittlungen der Beamten im Bereich des Aufenthaltsraums für Angestellte der Bäckerei im Erdgeschoss ausgebrochen. Der Rauch hat sich dann schnell auch im Ladengeschäft ausgebreitet. Die Feuerwehr hat die Flammen schnell unter Kontrolle. Eine Angestellte wird bei dem Geschehen leicht verletzt. Die 32 Jahre alte Frau erleidet eine Rauchgasintoxikation und wird in einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

Weiter nach der Werbung
Kunden werden bei dem Feuer nicht verletzt. Nach dem Löschen des Feuers und Durchlüften des Gebäudes können die Ermittler das Gebäude betreten und nehmen ihre Arbeit auf. Zur Brandursache können derzeit jedoch noch keine Aussagen getroffen werden. Die Spurensuche übernehmen Experten des Kriminaldienstes, das Ergebnis steht noch aus.
Weiter nach der Werbung
Ein Gebäudeschaden ist nach Angaben der Polizei jedenfalls nicht entstanden. Aufgrund des Rauchs sind allerdings alle Lebensmittel in der Bäckerei unbrauchbar geworden. Die Berufsfeuerwehr ist mit vier Fahrzeugen im Einsatz, die Freiwilligen Feuerwehren aus Brebach und Fechingen mit drei Fahrzeugen.
Weiter nach der Werbung
Die Polizei ist mit zwei Kommandos vor Ort. Neben den Brandermittlungen müssen während der Löscharbeiten auch verkehrslenkende Maßnahmen ergriffen werden. Die Provinzialstraße wird im betreffenden Straßenabschnitt für die Dauer von etwa 30 Minuten voll gesperrt, der komplette Verkehr wird abgeleitet.

Auch interessant: