Werbung

Brandstifter verursacht Millionenschaden in Saarbrücker Wohnkomplex

Saarbrücken: Heute in den frühen Morgenstunden dringt plötzlich dichter Rauch aus einem Gebäudekomplex in der Nähe des CineStars in Malstatt, der sich im Moment noch im Bau befindet. Der rechte Teil der Cityresidenz am Bürgerpark, der ausschließlich aus Wohnungen besteht, steht gegen 4.30 Uhr zum Teil in Vollbrand. Die Freiwillige Feuerwehr und die Berufsfeuerwehr Saarbrücken rücken zum Brandort aus. Weitere Löschbezirke der freiwilligen Helfer gehen in ihren Gerätehäusern in Bereitschaft, um bei weiteren Einsätzen im Stadtgebiet schnellstens eingreifen zu können. Nach wenigen Minuten sind die Helfer vor Ort, dichter Rauch dringt durch das gesamte Gebäude. Die Polizei sperrt die Sankt-Johanner-Straße komplett und beginnt mit den Ermittlungen nach der Brandursache. Schnell kommt der Verdacht auf:
Werbung
Es hat eine vorsätzliche Brandlegung stattgefunden, der Täter ist noch unbekannt. Nach ersten Schätzungen der Polizei bewegt sich der Schaden im hohen sechsstelligen Bereich. Diese Schätzung wird am Nachmittag noch einmal nach oben korrigiert: Durch Feuer und Rauch ist ein Schaden von mehr als einer Million Euro entstanden! Experten der Polizei für Brandursachenermittlung untersuchen im Laufe des Tages den Brandort. Ihre ersten Ergebnisse: Der Brand brach in der Tiefgarage des Gebäudekomplexes aus. Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter setzen dort zwischen 3.45 Uhr und 4.30 Uhr gelagertes Baumaterial vorsätzlich in Brand.
Werbung
Die durch das Feuer beschädigten Wohnungen sollten im Mai dieses Jahres bezogen werden, daraus wird nun wahrscheinlich erst einmal nichts. Die Arbeiten hatten sich bereits zu Beginn des Projektes im Jahr 2015 verzögert, als eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gelände gefunden wurde. Zur Entschärfung der 250-Kilo-Bombe mussten damals Teile der Innenstadt evakuiert werden.
Werbung

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/WiC