Werbung

Brummi-Fahrer schrottet Polizeiauto

Kaiserslautern: Vermutlich aus Unachtsamkeit hat ein Lkw-Fahrer heute Morgen auf der A 6 einen Unfall verursacht und dabei einen Streifenwagen der Autobahnpolizei geschrottet. Zunächst wird der Autobahnpolizei kurz nach 8 Uhr von mehreren Verkehrsteilnehmern ein Pannen-Lkw gemeldet. Der Brummi ist in Fahrtrichtung Mannheim zwischen Ramstein-Miesenbach und Kaiserslautern-Einsiedlerhof wegen eines Defekts liegen geblieben. Weil es in diesem Streckenabschnitt keinen Standstreifen gibt, blockiert der Lkw die rechte Fahrspur. Um die Gefahrenstelle abzusichern, rückt eine Streife aus und stellte sich mit ausreichendem Sicherheitsabstand und eingeschaltetem Blaulicht auf die rechten Fahrspur. Dann nimmt das Unglück seinen Lauf: Der Fahrer eines nachfolgenden Lkws erkennt die Situation offenbar zu spät. Erst im letzten Moment zieht er mit seinem Fahrzeug samt Anhänger auf die mittlere Spur, kann aber eine Kollision mit dem Polizeiwagen nicht mehr verhindern und rammt den Streifenwagen mit voller Wucht. Glücklicherweise sitzt niemand darin, keiner wird verletzt. An dem Polizeifahrzeug dürfte Totalschaden entstanden sein und auch der Lkw wird so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit ist. Beide Fahrzeuge müssen abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und bis zum Ende der Bergung der Fahrzeuge steht nur ein Fahrstreifen zur Verfügung, es kommt zu erheblichen Rückstaus.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/slc