Werbung

Bulle gerät in Panik: Feuerwehrmann bei Bauernhofbrand verletzt

Nonnweiler: Großbrand im nördlichen Saarland! Am Dienstagabend bricht im Nonnweiler Ortsteil Primstal ein Feuer auf einem Bauernhof aus. Über dem 2.300-Seelen-Dorf steht eine Rauchsäule, Flammen schlagen aus den Gebäuden. Obwohl die ersten Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr schon wenige Minuten nach der Alarmierung vor Ort sind, werden bei dem Brand mehrere Gebäude und Scheunen komplett zerstört.

Weiter nach der Werbung
Mit einem gezielten Löschangriff schaffen es die Helfer, ein Wohnhaus der Landwirte und eine weitere Scheune mit Tieren vor den Flammen zu schützen. Dabei gerät allerdings ein Bulle in Panik und verletzt einen Feuerwehrmann.
Weiter nach der Werbung
Er wird vom Rettungsdienst behandelt, über seinen Zustand ist derzeit noch nichts bekannt. Auch, ob alle Tiere des Hofes gerettet werden konnten und ob es weitere Verletzte gibt, ist noch unklar. Das Feuer ist zwar mittlerweile unter Kontrolle, die Nachlöscharbeiten werden aber wohl noch bis in die Nacht hinein andauern.
Weiter nach der Werbung
Insgesamt sind im Moment etwa 100 Helfer von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz. Die Polizei hat erste Ermittlungen aufgenommen, zur Brandursache und zur Schadenshöhe kann derzeit aber noch nichts gesagt werden.

Auch interessant: