Werbung

Frau wendet auf der Autobahn: Motorradfahrer erfasst und schwer verletzt

Saarbrücken: Gefährliches Wendemanöver auf der Autobahn! Am heutigen Mittwochmorgen um kurz vor sechs Uhr kommt es auf der A 6 in Höhe der Goldenen Bremm zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Motorrad, bei dem ein 51-jähriger Motorradfahrer aus Frankreich verletzt wird. Alles beginnt damit, dass eine 54-jährige Autofahrerin aus Völklingen mit ihrem Wagen von der Raststätte „Goldene Bremm“ in Fahrtrichtung Frankreich auf die Autobahn auffährt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt will die Frau aber eigentlich nicht Richtung Frankreich, sondern zurück in Richtung Saarbrücken fahren. Deshalb setzt sie unmittelbar nach dem Passieren der Auffahrt zum Wendemanöver an.

Weiter nach der Werbung
Offensichtlich hat sie vor, verbotenerweise über eine Sperrfläche zu fahren, wo es keine Leitplanke zwischen den Richtungsfahrbahnen gibt. Dort ist eine Wendemöglichkeit für Einsatzfahrzeuge eingerichtet, die die 54-Jährige natürlich nicht benutzen darf. Es kommt, wie es kommen muss: Die Frau übersieht einen von hinten herannahenden Motorradfahrer, der auf der linken Spur in Fahrtrichtung Frankreich unterwegs ist.
Weiter nach der Werbung
Als die Autofahrerin beim Wenden die linke Fahrspur quert, kracht das Motorrad in die linke Seite des Autos. Der Motorradfahrer erleidet schwere Verletzungen am Unterschenkel, an der Schulter und den Rippen. Der Rettungsdienst rückt an, versorgt den verletzten Biker zunächst vor Ort. Danach muss der Mann stationär im Krankenhaus behandelt werden.
Weiter nach der Werbung
Die Autofahrerin bleibt unverletzt. An ihrem Auto und dem Motorrad entsteht erheblicher Sachschaden. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge durch Abschleppdienste kommt es zu Behinderungen auf der Autobahn im Bereich des Grenzübergangs. Jetzt erwartet die Frau eine Anzeige, die sie möglicherweise den Führerschein kosten kann.

Auch interessant: