Bundeswehr impft ab Ostersonntag rund um die Uhr im Saarland

Lebach: Seit dem 1. März betreibt die Bundeswehr in der Graf-Haeseler-Kaserne in Lebach das bundesweit erste Corona-Impfzentrum auf Bundeswehrgelände. Jetzt kommt eine weitere Premiere hinzu: Dort wird ab Ostern bundesweit erstmals rund um die Uhr geimpft, und zwar an jedem Tag in der Woche. Auch über die Osterfeiertage ist die Einrichtung wie die drei übrigen Impfzentren im Saarland in Betrieb.

Weiter nach der Werbung
Mit der Maßnahme will die Landesregierung die mehr als 80.000 zusätzlichen BioNtech-Dosen aus dem Impfgipfel (wir berichteten) schnellstmöglich unter das Volk bringen. Für den Rund-um-die-Uhr-Betrieb in Lebach hat Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU), die selbst aus dem Saarland stammt, einen Amtshilfe-Antrag der Landesregierung an die Bundeswehr genehmigt.
Weiter nach der Werbung
Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) freut sich: „Viele Saarländerinnen und Saarländer betonen immer wieder, sie würden jederzeit nachts aufstehen, um eine Impfung zu erhalten. Dank des Engagements der Bundeswehr können wir diesen Menschen nun für die zügige Verimpfung des Sonderkontingents auch zu Nachtzeiten ein Angebot machen. Ich bin der Verteidigungsministerin und den Mitarbeitenden der Bundeswehr sehr dankbar für die große Unterstützung und den persönlichen Einsatz. Mit dem 24/7-Betrieb werden wir beim Impf-Tempo nochmal eine Schippe drauflegen können – das bringt uns dem Ziel, alle schon jetzt berechtigten Saarländerinnen und Saarländern auch schnellstmöglich zu impfen, einen großen Schritt näher. Das ist im Lichte der veränderten Richtlinien für die Impfung mit Astra Zeneca eine besonders gute Nachricht.“ 
Weiter nach der Werbung
Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer erklärt: „Nur mit schnellen und möglichst vielen Impfungen kommen wir einem normalen Alltag wieder näher. Wir helfen mit der Bundeswehr dabei und beginnen in Lebach ab Ostersonntag mit der Tag- und Nacht-Impfaktion!“

Werbung