Werbung

Buttersäure-Anschlag auf Wohnhaus in Burbach

Saarbrücken: Chemie-Alarm am Mittwochnachmittag im Saarbrücker Stadtteil Burbach. Gegen 15.30 Uhr verbreitet sich in einem Mehrparteienhaus in der Colmarer Straße ein beißender Geruch. Der Bewohner einer Wohnung im ersten Stock weiß leider zu genau, wo der Gestank herkommt. Er ist schon zum zweiten Mal in Folge Opfer eines Buttersäure-Angriffs geworden.

Weiter nach der Werbung
Unbekannte haben ihm die Chemikalie offenbar durch das geöffnete Badezimmerfenster in seine Wohnung gekippt oder gesprüht. Buttersäure, korrekter Name ist Butansäure, entsteht in der Natur durch Buttersäuregärung.
Weiter nach der Werbung
Der Stoff ist ätzend, seine Dämpfe reizen die Augen und die Atemwege. Und: Buttersäure ist für den ekligen Geruch von Erbrochenem, von Schweiß und in manchen Fällen für Mundgeruch verantwortlich. Daher ist die Chemikalie beliebt für Stink-Attacken, wie auch in der Colmarer Straße.
Weiter nach der Werbung
Dort führt die Berufsfeuerwehr Messungen durch, kann den Gestank bestätigen und lüftet die Wohnung, die zunächst nur mit Atemschutz zu betreten ist. Die Polizei ermittelt nun die Hintergründe.

Auch interessant: