Corona-Ausbruch nach Fastnachtsveranstaltung in Schwalbach

Schwalbach: Am Samstag in der vorigen Woche feiert der Karnevalsverein „Die Bollen“ aus dem Schwalbacher Ortsteil Hülzweiler im Haus für Kultur und Sport in der Talstraße seine Sessionseröffnung. Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der derzeit im Saarland geltenden 3G-Regeln statt, außerdem wird die Kontaktnachverfolgung sichergestellt. Der Verein erklärt dazu:

Weiter nach der Werbung
„Unsere Kids trainieren nun seit Ende 2019 ohne seitdem an irgendeiner Veranstaltung auftreten zu können. Das und noch mehrere Punkte haben uns dazu veranlasst unter Einhaltung der aktuellen Vorschriften die Veranstaltung durchzuführen.“
Weiter nach der Werbung
Doch dann kommt es nach der Feier zu einem Corona-Ausbruch. Eine oder mehrere Personen, die die Veranstaltung besuchen, werden kurz danach positiv auf das Corona-Virus getestet oder haben trotz Vorliegens eines positiven Tests die Veranstaltung besucht. In letzterem Fall könnte das auch beispielsweise eine geimpfte Person gewesen sein, die etwa auf der Arbeit positiv getestet worden ist und trotzdem zur Veranstaltung gegangen ist. Den Verein trifft also keinerlei Schuld, er hat die Veranstaltung und die Kontrolle der 3G-Regelung ordnungsgemäß durchgeführt. Das Gesundheitsamt Saarlouis wendet sich nun an alle, die an der Sessionseröffnung teilgenommen und dabei „engen Kontakt zu einer SARS-CoV-2 pos. Person“ gehabt haben.
Weiter nach der Werbung
Für den Fall, dass man genesen oder geimpft ist und keinerlei Symptome aufweist, verzichtet die Behörde auf weitere Maßnahmen wie eine Quarantäne. Genesene und Geimpfte, die im Nachhinein Symptome entwickeln, sollen sich aber telefonisch an ihren Hausarzt wenden und einen Termin zum Test vereinbaren. „Falls Ihr Hausarzt keine Abstriche durchführt, wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an die Service-Nummer der Kassenärztlichen Vereinigung Saarland: 116 117“, teilt die Behörde mit.
Weiter nach der Werbung
Alle, die ungeimpft an der Sessionseröffnung teilgenommen haben, müssen sich umgehend beim Gesundheitsamt melden. Alle Besucher bittet der Karnevalsverein: „Bitte verfallt nicht in Panik, denn dazu besteht kein Anlass! Bitte befolgt die Anweisungen des Gesundheitsamtes, so dass wir gemeinsam dem Virus dem Kampf ansagen und weiterhin auf ein Stück Normalität hoffen dürfen. Bleibt Gesund!“

Werbung