Werbung

Die Hoffnung schwindet: Saarbrücker (82) seit einer Woche vermisst

Saarbrücken: Seit einer ganzen Woche ist nun schon ein 82 Jahre alter Mann aus Saarbrücken spurlos verschwunden. Seit Montagabend gibt es von Rudolf Bickel aus dem Saarbrücker Stadtteil Ensheim kein Lebenszeichen mehr. Etwa gegen 19 Uhr ist er von zu Hause zu Fuß in unbekannte Richtung weggegangen. Die Hintergründe seines Verschwindens sind derzeit unklar. Mit jedem Tag, der vergeht, befürchten die Polizeibeamten weiter, dass der Senior sich in einer Notlage befindet. Mit jedem Tag ohne Nachricht schwindet aber auch die Hoffnung, den Mann noch lebend zu finden: „Er wird schmerzlichst vermisst. Die Ungewissheit macht die Familie kaputt“, berichtet eine Angehörige des Vermissten. Schon in der Nacht seines Verschwindens führen Polizei und verschiedene Hilfsorganisationen ausgedehnte Suchmaßnahmen in der Umgebung durch.

Weiter nach der Werbung
In den folgenden Tagen laufen die Suchmaßnahmen weiter und werden noch verstärkt, unter anderem sind dabei Suchhunde im Einsatz. Neben Diensthunden der Polizei beteiligen sich auch Spürhunde des Deutschen Roten Kreuzes und des Technischen Hilfswerks an der Suche.
Weiter nach der Werbung
Das Rote Kreuz übernimmt auch die Versorgung der Retter, die stundenlang bis zur Erschöpfung arbeiten. Auch ein Polizeihubschrauber aus einem benachbarten Bundesland ist mit in den Einsatz eingebunden. Am Dienstag wird dann nach Zustimmung der Angehörigen öffentlich nach dem Vermissten gesucht.
Weiter nach der Werbung
Mit Hilfe von Fotos sollen mögliche Zeugen gefunden werden. Bis Freitag sind daraufhin zwar schon einige Hinweise aus der Bevölkerung bei den Behörden eingegangen. Die Überprüfung dieser Zeugenaussagen hat aber bislang die Fahnder nicht weitergebracht. Beschrieben wird der vermisste Senior als von schmaler Statur, etwa 1,70 Meter groß, mit kurzen, weiß-grauen Haaren. Er ist Brillenträger und war zuletzt mit einem grauen Pullover, einer grauen Hose und einem dunkelblauen Blouson bekleidet.
Weiter nach der Werbung

Hinweise: Polizeiinspektion in Saarbrücken-St. Johann, Karcherstraße 5, Telefon 06 81 / 9 32 10

Auch interessant: