Werbung

Drei Saar-Polizisten bei G20-Krawallen verletzt

Hamburg: Bei den Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel in Hamburg sind auch drei eingesetzte Polizeibeamte aus dem Saarland unter den insgesamt 476 verletzten Beamten. Nach Auskunft der Führungs- und Lagezentrale wurden die Polizisten zum Glück aber allesamt nur leicht verletzt und mussten wenn überhaupt nur kurzfristig ärztlich versorgt werden. Zahlen, wonach vier der 110 Saar-Polizisten in Hamburg verletzt wurden, bestätigte die Polizei nicht. Die Einsatzhundertschaft der Bereitschaftspolizei befindet sich mittlerweile auf dem Weg zurück ins Saarland, sie war seit gut einer Woche im Einsatz.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/byC