Werbung

Festnahme! Er hielt sein Opfer zwei Tage gefangen und folterte es

Saarbrücken: Die Polizei fahndete seit 10. Juli mit Hochdruck nach einem flüchtigen Mann. Der 26-Jährige hielt am Wochenende von Freitag bis Samstag einen 34-jährigen Mann in seiner Wohnung gefangen, misshandelte ihn auf brutale Art und Weise und raubte ihn anschließend aus. Der Flüchtige, der sein Opfer stundenlang gefesselt hielt, klaute unter anderem den grauen BMW 320d seines Opfers. Nur durch einen Sprung aus dem Fenster der Wohnung seines Peinigers konnte sich das 34-jährige Opfer befreien.  Anschließend flüchtete der Mann sich mit einem gebrochenem Fuß in Todesangst zu einer nahe gelegenen Tankstelle, von wo aus er die Polizei verständigte. Ermittlern des Dezernats für Eigentumskriminalität gelang es, den flüchtigen Tatverdächtigen am 2. August in der Wohnung einer Bekannten in Wadern-Nunkirchen ausfindig zu machen. Dort wurde er gegen 10.30 Uhr von Spezialkräften widerstandslos festgenommen, anschließend dem Haftrichter vorgeführt und nach Verkündung des Haftbefehls in die JVA Saarbrücken gebracht.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/7kf