Dunkle Rauchwolken über der Stadt: Aktuell Wohnhausbrand in Völklingen

Völklingen: Aktuell kommt es in der Völklinger Innenstadt zu einem Wohnhausbrand mit starker Rauchentwicklung. Kurz nach 19 Uhr wird das Feuer im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Hofstattstraße entdeckt und von Augenzeugen per Notruf gemeldet. Die Freiwillige Feuerwehr Völklingen rückt daraufhin mit mehreren Löschbezirken zur Einsatzstelle aus. Weil der Löschbezirk Stadtmitte nur einen Steinwurf vom Brandort entfernt liegt, sind die ersten Einheiten schon nach wenigen Augenblicken vor Ort.

Beim Eintreffen der Retter haben alle Bewohner das Gebäude bereits selbstständig verlassen. Verletzt worden ist keiner von ihnen. Sicherheitshalber steht aber ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes für den Fall der Fälle bereit. Die Feuerwehrleute gehen unter schwerem Atemschutz in das Gebäude und beginnen dort mit einem Innenangriff. Gleichzeitig wird vom Drehleiterwagen aus der Dachbereich kontrolliert und abgelöscht.

Später wird vom Korb der Drehleiter auch das Dach mit einer Motorsäge aufgetrennt, Ziegel entfernt und die Dachhaut geöffnet. Die Löscharbeiten gestalten sich schwierig, immer wieder steigt dunkler Rauch aus der Dachkonstruktion auf. Deshalb rücken mehrfach weitere Löscheinheiten nach. Der Rauch zieht glücklicherweise in Richtung der B 51, wo es nur wenig Wohnbebauung gibt.

Die Polizeiinspektion Völklingen ist mit mehreren Kommandos vor Ort und hat die Hofstattstraße zwischen den Einmündungen zur Poststraße und der Bergstraße abgeriegelt. Zudem nehmen die Beamten erste Ermittlungen auf, befragen die Feuerwehr und Augenzeugen.

Hinweise zur Brandursache gibt es momentan noch nicht. Weil sich der Brand in einem Problemviertel abspielt, säumen schnell dutzende Schaulustige auf den Straßen. Die Situation bleibt aber vor Ort ruhig. Die Einsatzmaßnahmen werden noch bis in den späten Abend andauern.

Weiter nach der Werbung