Werbung

Erster Schultag endet mit Chemie-Großeinsatz

Merzig: So hatten sich Schüler und Lehrer ihren ersten Schultag nach den großen Ferien sicher nicht vorgestellt! Heute Morgen in der dritten Stunde im Peter-Wust-Gymnasium in der Goethestraße: Es läuft ein chemisches Experiment, bei dem auch Brom zum Einsatz kommt. Brom ist neben Quecksilber das einzige Element, das bei Raumtemperatur flüssig ist. Und der Stoff ist nicht ungefährlich: Die braune Flüssigkeit ist ätzend, giftig und umweltschädigend! Deshalb wird um 10.31 Uhr Großalarm für die Feuerwehren der Umgebung ausgelöst, als die Chemikalie plötzlich unkontrolliert im Chemiesaal austritt. Alle Personen werden umgehend aus dem Gebäude evakuiert. Das geht ruhig und ohne Probleme vonstatten. Dann rückt die Feuerwehr an.
Werbung
Im Einsatz sind freiwillige Helfer aus den Merziger Löschbezirken Merzig, Besseringen, Brotdorf und Hilbringen mit 13 Fahrzeugen, die Löschbezirke Losheim, Wahlen und Rimlingen der Feuerwehr Losheim mit fünf Fahrzeugen sowie die ABC-Erkunder der Feuerwehr Oberleuken aus Perl. Auch der Rettungsdienst rückt mit einem Großaufgebot an. Im Einsatz sind zwei Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst, ein Leitender Notarzt sowie die Malteser Stadtgliederung Merzig. 
Werbung
Um die Chemikalie zu bergen, legen zwei Trupps der Feuerwehr zunächst spezielle Chemikalien-Schutzanzüge an. Damit gehen die Einsatzkräfte in den Chemiesaal und verstauen das defekte Fläschchen in einem luftdicht verschlossenen Bergungsbehälter. Danach müssen noch Reste der ausgelaufenen Flüssigkeit beseitigt werden, die in einem Schrank verteilt sind.
Werbung
Ein Feuerwehrsprecher: „Diese wurden mit einem chemischen Bindemittel aufgenommen.“ Im Anschluss wird durch eine weitere Komponente „Messeinheit“ der Gebäudetrakt nochmals unter die Lupe genommen. Es sind keine Rückstände der Chemikalie mehr festzustellen. Auch die Polizei ist im Einsatz und ermittelt, ob strafrechtlich relevantes Fehlverhalten beim Umgang mit der Chemikalie vorgelegen hat. Einsatzende für die Feuerwehren ist gegen 13.30 Uhr.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/vWD