Feuer im Schlafzimmer: Nachbarn retten schlafender 88-Jähriger das Leben

Saarbrücken: Dramatische Szenen in der Nacht zum heutigen Sonntag in Saarbrücken. Gegen 2.40 Uhr wird eine Anwohnerin im Stadtteil Dudweiler plötzlich wach. In einem Mehrfamilienhaus piepst ein Rauchmelder in einer Nachbarwohnung. Die Frau steht auf und schaut nach. Das Piepsen kommt aus der Erdgeschosswohnung, in der eine 88 Jahre alte Frau wohnt. Offensichtlich ist es tatsächlich ernst, denn vor der Wohnung ist Brandgeruch wahrnehmbar.

Weiter nach der Werbung
Die Nachbarin eilt zur Tochter der Seniorin, die ebenfalls in dem Haus wohnt. Die Tochter hat einen Schlüssel zur Wohnung ihrer Mutter. Gemeinsam mit einem weiteren Nachbarn öffnen sie die Tür im Erdgeschoss. Dahinter ist bereits alles verqualmt. Trotzdem schaffen es die Anwohner, die Seniorin aus der Wohnung zu retten. Dann wählen sie den Notruf. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst eilen zum Ort des Geschehens und sind schon nach wenigen Minuten da.
Weiter nach der Werbung
Als die Freiwillige Feuerwehr Dudweiler eintrifft, haben die Ersthelfer den Brand bereits gelöscht. Der Rettungsdienst behandelt die 88-jährige Frau vor Ort, danach kommt sie in ein nahegelegenes Krankenhaus. Sie hat eine Rauchgasvergiftung erlitten, ist ansonsten nach Angaben der Polizeiinspektion Sulzbach aber wohlauf. Die drei Ersthelfer werden ebenfalls vorsorglich in einem Krankenhaus untersucht. Die Feuerwehr bringt die Reste der verbrannten Matratze und anderes Brandgut aus der Wohnung ins Freie.
Weiter nach der Werbung
Dort wird alles noch einmal abgelöscht und die Wohnung kontrolliert. Danach wird das Gebäude von den Helfern ordentlich belüftet. Die Polizei nimmt noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache auf. Nach bisherigen Erkenntnissen ist der Brand im Schlafzimmer der Frau durch eine Nachttischlampe ausgelöst worden. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt. Unklar ist auch, ob die Wohnung der Frau weiterhin bewohnt werden kann.

Werbung