Werbung

Feueralarm beim Pascow-Konzert: 1700 Fans und die Band evakuiert

Neunkirchen: Das Konzert der deutschlandweit bekannten Punkrockband „Pascow“ in der ausverkauften Neuen Gebläsehalle in Neunkirchen muss gestern am späten Abend abrupt unterbrochen werden. Grund dafür: ein Feueralarm. Aus Sicherheitsgründen müssen sofort alle rund 1700 Konzertbesucher von der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen geführt die Halle verlassen. Pascow feiern beim dritten Konzert ihrer Deutschlandtournee die Veröffentlichung ihres neuen Albums „Jade“, als mitten im laufenden Konzert kurz vor 23 Uhr die Brandmeldeanlage in der Halle Alarm schlägt und ein Feuer meldet. Fünf Feuerwehrleute sind bereits im Rahmen einer so genannten Brandsicherheitswache in der Halle, jetzt werden auch die beiden Löschbezirke Neunkirchen-Innenstadt und Wiebelskirchen dazu alarmiert.
Werbung
Umgehend beginnt die Brandsicherheitswache mit dem Sicherheitsdienst, die komplette Veranstaltungshalle zu räumen. Alle Besucher und auch die Bands sowie das gesamte Personal müssen die Halle über die Notausgänge verlassen. Feuerwehrsprecher Christopher Benkert: „Löst eine Brandmeldeanlage aus, muss die Feuerwehr zunächst von einem realen Feuer ausgehen und entsprechend handeln, bis das Gegenteil bewiesen ist.“
Werbung
Die Evakuierung läuft weitgehend ohne Probleme und sehr diszipliniert binnen kurzer Zeit ab. Nur einige Wenige fallen negativ auf, etwa durch unangebrachte Selfies oder kindische Versuche, sich hinter Vorhängen im Konzertsaal zu verstecken. Mit Hilfe der Brandmeldeanlage kann die Feuerwehr ein Gebäudeteil als Ursprung für den Alarm ausmachen. Die Feuerwehrleute suchen diesen Bereich gründlich ab, können jedoch keinen Brand entdecken.
Werbung
„Nach der Bestätigung durch die Feuerwehr, dass es zu keinem Feuer in der Halle gekommen war, konnte grünes Licht für die Fortführung des Konzertes gegeben werden“, berichtet Benkert. Teilweise müssen die Fans nur mit T-Shirts bekleidet in der Kälte ausharren. Etwa 40 Minuten nach Alarm können die Konzertbesucher dann wieder in die Halle zurückkehren.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/UjK