Werbung

Feuerwehr nach Einbruch und Fahrzeugdiebstahl nicht mehr einsatzfähig

Überherrn: Diese Tat ist an Dreistigkeit nicht zu überbieten! In der Nacht zum heutigen Dienstag sind bislang unbekannte Täter bei der Freiwilligen Feuerwehr in Überherrn eingebrochen. Tatort ist das Gerätehaus des Löschbezirks Süd im Industriegebiet Langwies. Offenbar sind Gegenstände aus mehreren Einsatzfahrzeugen gestohlen worden. Den Einsatzleitwagen sollen der oder die Täter sogar ganz mitgenommen haben. Angeblich ist das Feuerwehrauto später in einem Industriegebiet im benachbarten Saarlouis aufgefunden worden, über den Zustand ist nichts bekannt. Der Löschbezirk Süd der Überherrner Feuerwehr soll derzeit nicht einsatzbereit sein und frühestens am Abend wieder seinen Dienst aufnehmen können.

Weiter nach der Werbung
Die ersten Ermittlungen vor Ort haben Beamte der Polizeiinspektion Saarlouis übernommen, inzwischen ermittelt der Kriminaldienst in Völklingen in der Sache. Jetzt wird ausgewertet, ob es Spuren gibt, die zu den Tätern führen oder ob Personen auf dem Gelände der Feuerwehr oder bei der Spritztour mit dem Einsatzfahrzeug von Überwachungskameras aufgenommen worden sind.
Weiter nach der Werbung
Wie die Täter in das Gebäude gelangt sind und die Höhe des entstandenen Schadens ist derzeit noch unklar. Schon im August 2018 kam es in der Nähe zu einem ganz ähnlichen Fall: Damals wurde ein Feuerwehrauto aus dem Gerätehaus in Bous geklaut. Die Täter fuhren mit dem Mercedes Sprinter herum, bis die Polizei auf den Mannschaftswagen aufmerksam wurde.
Weiter nach der Werbung
Es entwickelte sich eine Verfolgungsjagd, bis das Feuerwehrauto in der Waldstraße in Völklingen-Wehrden gestellt werden konnte. Drei Personen sprangen heraus und flüchteten zu Fuß. Ein 19-Jähriger aus Saarbrücken konnte nach kurzer Zeit in einem nahegelegenen Garten festgenommen werden. Auch seine beiden Komplizen, ein 24-Jähriger aus Bous und eine 19-Jährige aus Dillingen, wurden ergriffen.

Auch interessant: