Werbung

Feuerwehr verhindert Ausbreiten eines Fahrzeugbrandes auf angrenzenden Wald

Riegelsberg: In der Nacht zum Donnerstag entdecken Augenzeugen kurz nach Mitternacht einen Peugeot 206 auf dem Friedhofsparkplatz, dessen Heck in hellen Flammen steht. Die Feuerwehr wird alarmiert und ist schon nach wenigen Minuten vor Ort in der Holzer Straße. Das Feuer ist zu diesem Zeitpunkt bereits auf den gesamten Wagen übergegriffen und droht, auch das angrenzende Waldstück in Brand zu setzen, vor dem das Auto unmittelbar geparkt ist. Das ist vor allem aufgrund der heißen Temperaturen der vergangenen Tage sehr problematisch, das trockene Unterholz kann schnell Feuer fangen und ein Waldbrand droht. Mit einem riesigen Schaumteppich ersticken die Helfer die Flammen und verhindern so ein Übergreifen des Feuers auf den Wald. Das Auto erleidet allerdings einen Totalschaden. Die Besitzerin wird von der Polizei informiert und trifft wenig später an der Einsatzstelle ein. Die Brandursache ist noch unklar, die Polizei ermittelt in dem Fall.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/C4k