Werbung

Rock am Ring wegen terroristischer Gefahrenlage abgebrochen

Nürburg: Aufgrund einer terroristischen Gefährdungslage hat die Polizei den Veranstalter von Rock am Ring eben angewiesen, das Festival vorläufig zu unterbrechen. Für heute wurden alle weiteren Auftritte abgesagt. Auf dem Veranstaltungsgelände müssten polizeiliche Ermittlungen durchgeführt werden, deshalb wird das Gelände geräumt. Alle Besucher wurden gebeten, das Festivalgelände kontrolliert und ruhig in Richtung Ausgänge und Campingplätze zu verlassen. Der Veranstalter informiert vor Ort laufend über die weitere Entwicklung. Man hofft, dass Rock am Ring morgen fortgesetzt werden kann. Am heutigen ersten Tag des dreitägigen Festivals sollten im Laufe des Abends unter anderem noch die Broilers, Rammstein, Liam Gallagher und Marteria auftreten. Die gleichzeitig in Nürnberg stattfindende Schwesterveranstaltung Rock im Park ist nicht betroffen. Traditionell wird das Festival in der Eifel auch immer von vielen Musikfans aus dem Saarland besucht. Im letzten Jahr betreute die Pressestelle des DRK Saarland die Medienarbeit von Rock am Ring in allen medizinischen Fragen.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/O11