Frau wird von ihrem eigenen Auto überrollt und stirbt

St. Wendel: In der Kreisstadt St. Wendel ereignet sich am gestrigen Donnerstagnachmittag ein furchtbares Unglück, bei dem eine Seniorin zu Tode kommt. Gegen 15 Uhr entdecken Anwohner den Unfall im Stadtteil Osterbrücken: Eine Frau liegt reglos in ihrer eigenen Garage unter ihrem Fahrzeug!

Weiter nach der Werbung
Sofort wählen die Nachbarn den Notruf und informieren Polizei und Rettungsdienst. Die ersten Einsatzkräfte treffen bereits nach wenigen Minuten in dem 600-Seelen-Dorf ein. Für die Frau, die unter ihrem Auto eingeklemmt ist, kommt allerdings jede Hilfe zu spät. Sie stirbt noch an der Unfallstelle an ihren schweren Verletzungen. Die Polizei nimmt umgehend die Ermittlungen auf, um den Hergang des Unglücks zu rekonstruieren.
Weiter nach der Werbung
Derzeit gibt es keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden. Ersten Ermittlungsergebnissen zufolge hat die 67 Jahre alte Frau etwas aus ihrem Fahrzeug ein- oder ausladen wollen. Plötzlich macht sich das Auto selbstständig und rollt los! Die Spurenlage deutet darauf hin, dass die Senioren wohl noch versucht hat, das rollende Auto aufzuhalten.
Weiter nach der Werbung
Dabei ist sie dann  unter den Wagen gestürzt und eingeklemmt worden. Weil sich der Vorfall nicht auf einer öffentlichen Straße abspielt, sondern auf einem Privatgelände, wird der Vorfall nicht als Verkehrsunfall gewertet. Stattdessen wird ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet und Experten der Kripo aus Saarbrücken übernehmen den Fall. Unter anderem wollen die Fahnder wissen, ob menschliches Versagen oder ein technischer Defekt das Unglück ausgelöst hat.
Weiter nach der Werbung
Denn denkbar ist, dass an dem parkenden Fahrzeug die Feststellbremse entweder nicht richtig betätigt worden ist oder auch, dass sie sich von selbst gelöst hat. Dazu soll das Fahrzeug nun eingehend untersucht werden. Falk Hasenberg, Sprecher des Landespolizeipräsidiums: „Mit Ergebnissen hierzu ist allerdings frühestens in der kommenden Woche zu rechnen.“

Werbung