Werbung

Frau wirft Dampfbügel-Station auf Polizei, um Festnahme ihres Bruders zu verhindern

Saarbrücken: Gestern Abend wollen Polizeibeamte ein Auto im Stadtteil Burbach einer Kontrolle zu unterziehen. Die Polizisten versuchen, den Wagen anzuhalten. Doch statt den Anweisungen der Polizei Folge zu leisten, tritt der Fahrer aufs Gas und flüchtet. Die Beamten finden schnell heraus, wo der Fahrer wohnt. Sie besuchen am späten Abend die Wohnanschrift des 29 Jahre alten Saarbrückers.

Weiter nach der Werbung
Doch noch bevor die Person festgenommen werden kann, kommt es zum Tumult zwischen den Beamten und mehreren Angehörigen des 29-Jährigen. Dessen Familie versucht mit allen Mitteln, die polizeilichen Maßnahmen zu verhindern. Unter anderem wirft die Schwester des Gesuchten ein Dampfbügeleisen samt angeschlossener Bügelstation und eine Glasflasche aus dem zweiten Stock des Wohnhauses auf die Beamten.
Weiter nach der Werbung
Nur dem Zufall ist zu verdanken, dass niemand getroffen und schwer verletzt wird. All die Gegenwehr hilft natürlich nichts: Der 29-Jährige wird von den Beamten festgenommen.
Weiter nach der Werbung
Er hat ordentlich dem Alkohol zugesprochen, was wohl der Grund für seine Flucht vor den Beamten darstellen dürfte. Jetzt werden gegen ihn und seine Verwandten mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Auch interessant: