Werbung

Frauen mit Polenböller beworfen und Rakete beschossen

Weiskirchen: In der Silvesternacht werden zwei Frauen bei zwei Vorfällen durch Feuerwerkskörper verletzt. Einer 55-jährigen Frau werfen Nachbarn einen Polenböller auf das Grundstück. Der Böller detoniert etwa vier bis fünf Meter neben der Frau, die dabei ein Knalltrauma erleidet. Glücklicherweise muss die Frau nicht ins Krankenhaus und ist auf dem Weg der Besserung. Die Beschuldigten haben allesamt dem Alkohol zugesprochen. Gegen 0.05 Uhr geht dann eine 53-jährige Frau mit ihrer Tochter vor ihr Wohnanwesen, um den Jahreswechsel zu feiern. Plötzlich kommt ein junger Mann in gebückter Haltung um die Hausecke des Nachbaranwesens. In seinem Kragen hat er eine Rakete mit brennender Zündschnur stecken! Er zielt mit der Rakete in Richtung der beiden Frauen, die Rakete fliegt los und trifft die Mutter am rechten Unterarm. Dabei erleidet die Frau eine Prellung. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/CG6