Frontalzusammenstoß: Feuerwehr muss schwer verletzte Frau aus Wrack schneiden

Sulzbach: Schwerer Verkehrsunfall am heutigen Donnerstagmorgen bei Sulzbach. Gegen 8.15 Uhr ist eine 55 Jahre alte Frau mit ihrem Wagen bei regennasser Fahrbahn auf der L 126 im Bereich der Feuchtinger Schere unterwegs. Auf der Fahrbahn Richtung Sulzbach stößt sie mit einem anderen Auto frontal zusammen. Die Unfallverursacherin wird in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Polizei, Rettungsdienst und Freiwillige Feuerwehr werden zur Unfallstelle gerufen.

Weiter nach der Werbung
Der Rettungsdienst rückt mit einem Notarztfahrzeug und zwei Rettungswagen aus, die Feuerwehr mit den Löschbezirken Stadtmitte und Neuweiler. Schon nach wenigen Minuten treffen die ersten Retter vor Ort ein. Sie müssen die Frau mit Schere und Spreizer aus ihrem Fahrzeug befreien. Die Fahrerin wird nach Polizeiangaben schwer verletzt, erleidet ein Thorax- und ein Wirbelsäulentrauma.
Weiter nach der Werbung
Im Rettungswagen kommt sie in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die 21 Jahre alte Frau im gerammten Fahrzeug hat mehr Glück. Sie erleidet lediglich einen Schock, wird jedoch zur Untersuchung ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge werden im Frontbereich massiv beschädigt, es laufen jede Menge Betriebsstoffe auf die Fahrbahn.
Weiter nach der Werbung
Die Feuerwehr nimmt die auslaufenden Stoffe auf, im Anschluss muss die Fahrbahn mithilfe einer Kehrmaschine gesäubert werden. An beiden Autos entsteht Totalschaden, sie müssen von Abschleppdiensten von der Fahrbahn geholt werden. Für die Dauer des Rettungseinsatzes und der anschließenden Fahrbahnreinigung muss der Autobahnzubringer zwischen Feuchtinger Schere und der Einmündung zur L 250 mehr als dreieinhalb Stunden lang für den Verkehr gesperrt werden. Es kommt zu massiven Behinderungen im Berufsverkehr.
Weiter nach der Werbung
Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Derzeit ist noch unklar, wie es zu dem Unglück gekommen ist. Es liegen bei der Verursacherin aber keine Hinweise auf eine Fahruntüchtigkeit durch Alkohol, Medikamente oder Drogenkonsum vor.

Werbung