Für euch getestet: Das kann die heiße Ware aus Saarlands erstem Pizza-Automat

St. Ingbert: In Italien, dem Heimatland der Pizza, hat im April der erste Pizza-Automat hohe Wellen geschlagen. Ganz ohne Personal wird in Rom rund um die Uhr in einer Maschine der Teig bei jeder Bestellung frisch geformt, belegt und dann in drei Minuten gebacken.

Weiter nach der Werbung
Ab heute gibt es auch im Saarland einen Pizza-Automaten. Der „Pizza Jolo“, abgeleitet vom italienischen Wort für Pizzabäcker, steht in der Oststraße in St. Ingbert – in Sichtweite zu McDonald’s, Burger King und Subway. Auch die saarländische Maschine verspricht frische Pizza rund um die Uhr in drei Minuten. Wir haben das Angebot getestet.
Weiter nach der Werbung
Der größte Unterschied zum Automaten in Rom ist, dass die Pizza nicht vor Ort geformt und belegt wird, sondern vorgefertigt und gut gekühlt im Automat auf die Pizza-Liebhaber wartet. Das bedeutet: Wenn eine Sorte weg ist, ist sie weg. Man kann sich aber mit einer Handy-App im Vorfeld informieren, ob die Lieblingssorte noch zu haben ist. Acht Sorten gibt es: ‘Nduja mit scharfer Streichsalami, Funghi, Salami, Veggie, Prosciutto, Capricciosa, Margherita und Diavolo, Durchmesser jeweils rund 27 Zentimeter. Am Günstigsten ist die Margherita mit 6,50 Euro. Am meisten zahlt man für die Veggie-Pizza mit 7,80 Euro. Wer die Pizza nicht warm, sondern kalt zum daheim selbst aufbacken möchte, bekommt einen kleinen Preisnachlass. Die angegebenen drei Minuten Backzeit stimmen leider nicht ganz. Je nach Belag dauert es mit Vorheizen teilweise mehr als fünf Minuten.
Weiter nach der Werbung
Aber: Wenn man zwei Pizzas gleichzeitig bestellt, dauert die zweite nicht ganz so lange wie die erste. Für ein Familienessen mit vier oder sogar mehr Pizzas ist der Automat aber durch die Wartezeit nur bedingt geeignet. Auch unpraktisch: Die Pizza kommt ungeschnitten aus der Maschine, Besteck gibt es keins.
Weiter nach der Werbung
Dafür ist die Ware aber richtig schön heiß und kommt auch nach mehreren Minuten Fahrt zu Hause noch ordentlich temperiert an. Und geschmacklich? Da gibt es nichts auszusetzen, definitiv besser als jede Tiefkühlpizza. Wer also nachts um drei Heißhunger verspürt und entweder Besteck mitnimmt oder zu Hause isst, für den ist der Pizza Jolo sicher eine gute Sache.

Werbung