Werbung

Fußgänger von Geländewagen meterweit mitgeschleift und getötet

Saarbrücken: Schwerer Verkehrsunfall heute Abend in der Brauerstraße in St. Johann! Im strömenden Regen will ein 58 Jahre alter Mann etwas unterhalb vom Drogenhilfezentrum die Straße überqueren, als ein 68 Jahre alter Autofahrer mit seinem weißen Nissan Navara aus Richtung Dudweilerstraße heran gefahren kommt. Der Fußgänger wird auf der Fahrbahn von dem Pickup erfasst und mehrere Meter unter dem Geländewagen mitgeschleift. Ein Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Dudweiler kommt zufällig an der Unglücksstelle vorbei, die Retter leisten Erste Hilfe. Dann trifft ein Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug ein, im Rettungswagen der Berufsfeuerwehr versuchen die Mediziner noch, den Fußgänger zu reanimieren. 
Werbung
Leider gibt es keine Chance für den Mann, er stirbt noch im Rettungswagen. Der Autofahrer bleibt unverletzt, er steht sichtlich unter Schock und kommt zunächst in einem Streifenwagen unter. Die Staatsanwaltschaft bestellt einen Unfallgutachter, um den genauen Hergang des Zusammenstoßes zu ermitteln. Im strömenden Regen fällt es jedoch schwer, verwertbare Spuren zu sichern. Unter anderem liegen mehrere Kleidungsstücke des Toten auf mehreren Metern Länge verteilt am Fahrbahnrand.   Drei Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Löschbezirk Malstatt-Burbach leuchtet mit einem Lichtmastwagen die Unfallstelle aus.Der verunglückte Mann ist nach Angaben der Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann für die Beamten kein Unbekannter und der so genannten Randständigenszene zuzuordnen. 
Werbung
Er hatte die vergangene Nacht im Polizeigewahrsam verbracht und kam möglicherweise gerade aus dem Drogenhilfezentrum, kurz bevor der Unfall passierte. Die Brauerstraße wird derzeit wegen der Unfallaufnahme von der Polizei zwischen der Kantstraße und dem Neugrabenweg für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt, die Sperrung kann noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Hinweise: Polizeiinspektion in Saarbrücken-St. Johann, Karcherstraße 5, Telefon 06 81 / 9 32 10  
Werbung

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/pnK