Werbung

Fußgängerin von Saarbahn erfasst und schwer verletzt

Saarbrücken: Schwerer Saarbahn-Unfall heute am frühen Morgen im Stadtteil Malstatt. Gegen sechs Uhr ist eine 21 Jahre alte Frau zu Fuß in der Lebacher Straße in Höhe der Saarbahn-Haltestelle Pariser Platz unterwegs. Sie hat ein Fahrrad bei sich, das sie aber nicht fährt, sondern schiebt.
Werbung
Zeugen berichten der Polizei später, dass die junge Frau die Bahntrasse überquert, obwohl die Fußgängerampel zu diesem Zeitpunkt Rotlicht zeigt. Und das aus guten Grund: Denn es nähert sich gerade ein Saarbahnzug. Die junge Frau übersieht ihn offenbar, der Fahrer der Bahn kann seinen Zug nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand bringen.
Werbung
Es kommt zur Kollision, die 21-Jährige wird erfasst und zu Boden geschleudert. Nach wenigen Minuten trifft der Rettungsdienst ein und versorgt die Frau, die danach schwer verletzt in ein Krankenhaus kommt. Lebensgefahr besteht nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei zum Glück nicht. An der Saarbahn entsteht nur leichter Sachschaden, im Zug wird niemand verletzt.
Werbung
Der Bahnverkehr muss kurzfristig eingestellt werden, es wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Gegen acht Uhr kann die Sperrung wieder aufgehoben werden, mittlerweile fahren die Bahnen wieder normal.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/5Fk