Werbung

Gewalttätige Auseinandersetzung zwischen jungen Zuwanderern mit Messer und Schlagring

Saarbrücken: Am Donnerstag besucht ein junger Afghane einen Frisörsalon in der Saarbrücker Innenstadt. In dem Laden gerät er mit einem 23-jährigen Angestellten aus Syrien in Streit und verlässt das Geschäft. Am Tag darauf treffen die beiden in der Nähe des Salons auf offener Straße wieder aufeinander und der Afghane prügelt mit Fäusten auf den Syrer ein. Das Opfer kann die Polizei verständigen, daraufhin flüchtet der Angreifer.
Werbung
Aber nur kurze Zeit später, kurz vor 21 Uhr, treffen beide Kontrahenten in der Dudweilerstraße erneut aufeinander. Diesmal hat der Afghane mehrere Begleiter dabei und auch der Syrer ist in einer Gruppe von Landsleuten unterwegs.
Werbung
Unter Einsatz eines kleinen Messers sowie eines Schlagrings greifen die Afghanen an, die Opfer können sich leicht verletzt zur nahe gelegenen Polizeiinspektion in die Karcherstraße flüchten.
Werbung
Den Angreifern gelingt dagegen erneut die Flucht. Die Polizei ermittelt nun im Umfeld des Frisörsalons.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/5g7