Werbung

Mann schläft mit Zigarette ein und wird bei Wohnungsbrand schwer verletzt

Saarbrücken: In der vergangenen Nacht kommt es gegen 3 Uhr zu einem Wohnungsbrand in einem mehrgeschossigen Wohnhaus in der Dudweilerstraße. Beim Eintreffen der Rettungskräfte schlagen bereits Flammen aus einer Wohnung im zweiten Stock. Während den Evakuierungsmaßnahmen durch Polizei und Berufsfeuerwehr wird der 50-jährige Mieter der Brandwohnung mit schweren Brandverletzungen im Gesichtsbereich aus dem Treppenhaus gerettet. Nach eigenen Angaben ist der Mann beim Rauchen einer Zigarette eingeschlafen.
Werbung
Er soll nach erster Behandlung in einem Saarbrücker Krankenhaus in eine Spezialklinik für Brandverletzungen nach Ludwigshafen verlegt werden. Durch das schnelle Vorgehen von Freiwilliger Feuerwehr und Berufsfeuerwehr, die mit zehn Einsatzfahrzeugen anrücken, kann ein Übergreifen der Flammen auf weitere Teile des Gebäudes verhindert werden.
Werbung
Dennoch brennt die betroffene Wohnung völlig aus, es entstand ein hoher Gebäudeschaden. Die anderen Mieter können nach dem Einsatz wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.
Werbung
Die Dudweilerstraße ist für die Dauer des Einsatzes mehr als zwei Stunden lang zwischen Richard-Wagner-Straße und Beethovenstraße voll gesperrt. Den Mieter erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/eo1