Große Solidarität: Einsatzkräfte aus dem Ausland gedenken der erschossenen Polizisten

Kusel: In ganz Deutschland hat der schreckliche Polizistenmord von Kusel Bestürzung, aber auch eine Welle der Solidarität ausgelöst. Am gestrigen Freitag um Punkt 10 Uhr fand bundesweit eine Schweigeminute statt (wir berichteten). Aber auch die Einsatzkräfte anderer Nationen beteiligten sich an der stillen Beileids- und Respektsbekundung für Polizeischülerin Yasmin Bux und Kommissar Alexander Klos, beide aus dem Saarland.

Weiter nach der Werbung
So finden sich bei der Gendarmerie de la Moselle im benachbarten Frankreich zahlreiche Beamte vor ihren Dienstgebäuden zusammen, um still ihren beiden deutschen Kollegen zu gedenken. Sie schreiben: „An diesem Freitag versammelten sich alle Mitarbeiter der Nationalen Gendarmerie Metz-Queuleu um 10 Uhr, um den beiden deutschen Polizeikameraden, Polizeischülerin Yasmin Maria B., 24 Jahre, zugehörig der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz, und Polizeikommissar Alexander K., 29 Jahre, zugeordnet der Polizeiinspektion Kusel, zu gedenken, die bei einer Kontrolle am 31. Januar in Kusel getötet wurden. Die Gendarmeriegruppe des Départements Mosel schließt sich der Trauer der Familie, Verwandten, Freunde und Kollegen an.“
Weiter nach der Werbung
Die Police Luxembourg macht nicht viele Worte: Auf Twitter markiert sie die Polizei Kaiserslautern zusammen mit den Hashtags #AnEurerSeite und #kusel. Dazu beeindruckende Bilder stillstehender Beamter. Auch die Garnison Rheinland-Pfalz der US-Streitkräfte beteiligt sich an der Schweigeminute: „Heute haben wir Polizeikommissar Alexander K. und die Polizeischülerin Yasmin B. in einer Schweigeminute geehrt, die beide am 31. Januar im Dienst getötet wurden.
Weiter nach der Werbung
Wir stehen in dieser ernsten Zeit in Solidarität mit der deutschen Polizei und der deutschen Gemeinschaft und werden weiterhin für unsere Partner im Gastgeberland da sein“, so die Garnison. Während der Schweigeminute steht der Verkehr an allen Einfahrtstoren zu den Einrichtungen der Garnison still.

Werbung