Werbung

Grundschule nach ABC-Alarm evakuiert

Saarlouis: Ein Kind entdeckt heute Morgen auf dem Weg zur Grundschule Römerberg in Roden ein altes Thermometer und bringt es mit in die Schule. Dort erkennt man die Gefahr, die von dem Fund ausgehen könnte und schlägt Alarm. Das Schulhaus wird evakuiert, der ABC-Zug des Landkreises alarmiert. Die Gefahrstoff-Experten nehmen das alte Thermometer vom Typ Minima-Maxima unter die Lupe. Die beiden Röhrchen, die wohl einmal mit Quecksilber gefüllt waren, fehlen. Aber es ist unklar, ob sie beim Auffinden durch das Kind noch vorhanden waren und ob jemand mit dem Stoff in Berührung gekommen ist. Vorsorglich wird der Schüler vom Notarzt untersucht und mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Die Information vom Einsatz macht die Runde, aufgeregte Eltern kommen zur Schule, um nach ihren Kindern zu sehen. Die Feuerwehr nimmt Messungen vor, lässt sich von der Analytischen Task Force der Feuerwehr Mannheim beraten. Nach einer Stunde kann Entwarnung gegeben werden.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/MkZNE