Werbung

Günstig vom Hahn nach Kiew: Ryanair startet im Herbst eine neue Verbindung

Lautzenhausen: Die irische Billigfluglinie Ryanair hat für den Herbst vier neue deutsche Strecken nach Kiew angekündigt. Für Saarländer besonders interessant: Auch vom rheinland-pfälzischen Flughafen Hahn wird es Verbindungen in die ukrainische Hauptstadt geben. Angeflogen wird die osteuropäische Metropole ab kommenden Oktober. Ryanair’s Sales & Marketing Executive für den deutschsprachigen Raum, Johannes Roemer: „Ryanair freut sich, diese vier neuen Strecken nach Kiew ab Oktober bekanntzugeben, die alle zweimal wöchentlich von Düsseldorf-Weeze, Frankfurt-Hahn, Karlsruhe/Baden-Baden und Nürnberg aus, im Rahmen unseres erweiterten Flugplans 2019 bedient werden.“
Werbung
Zweimal pro Woche sollen dann die Boeings der Billigairline vom Hahn nach Kiew und zurück pendeln. Erstmals gehen die Flüge am 20. Oktober, dann gibt es Verbindungen immer sonntags und donnerstags, jeweils abends. Auf der Website von Ryanair kann man die Flüge ab sofort buchen. Das funktioniert allerdings nicht, wenn man nach „Kiew“ sucht. Mann muss als Zielort „Kyiv“ eingeben.
Werbung
Die Preise beginnen bei 48,95 Euro und liegen damit auf ähnlichem Niveau wie beispielsweise die von Ukraine International Airlines ab dem Rhein-Main-Airport Frankfurt. Die Ryanair-Tickets dürften aber bei der nächsten Sale-Aktion deutlich günstiger zu haben sein.
Werbung
Die Flughäfen Hahn und Kiew-Boryspil liegen rund 1700 Kilometer voneinander entfernt, der Flug dauert etwa zweieinhalb Stunden. Kiew-Boryspil ist der größte internationale Verkehrsflughafen der ukrainischen Hauptstadt. Er ist der wichtigste Flughafen des Landes und liegt im Stadtgebiet von Boryspil rund 30 Kilometer östlich des Stadtzentrums von Kiew. Für den Flughafen Hahn bedeutet die neue Verbindung eine Aufwertung. Zuletzt hatte Ryanair hier zahlreiche Strecken eingestellt und nach Frankfurt oder Luxemburg verlagert.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/N6S