Werbung

Hund stirbt nach Kollision mit Bus, Frauchen schwer verletzt

Riegelsberg: An der Einmündung von der Saarbrücker Straße in den Russenweg kommt es vorgestern gegen 7.20 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin schwer verletzt und ein Hund getötet wird. Ein Linienbus befährt die Saarbrücker Straße in Richtung Heusweiler, biegt dann nach links in den Russenweg ab. Gleichzeitig geht eine 44-jährige Frau aus Riegelsberg mit ihren beiden angeleinten Hunden an der Kreuzung über die Straße. Sowohl für den Busfahrer als auch für die Fußgängerin zeigt die Ampel grün, der Bus wird von einer gelben Blinkampel darauf hingewiesen, dass auch die Fußgänger grün haben. Der Mann übersieht die Frau mit ihren Hunden jedoch und es kommt zur Kollision zwischen dem Bus und einem der Tiere. Durch den Ruck an der Leine kommt auch die Fußgängerin zu Fall und wird schwer verletzt. Der Rettungsdienst bringt sie in eine Klinik. Der angefahrene Hund läuft davon und verendet in der Nähe der Unfallstelle. Gegen den 46-jährigen Busfahrer leitet die Polizei ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung ein.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/Jwa