Werbung

Immer wieder Häuser und Gästezimmer angemietet, nie bezahlt: Polizei steckt Mietnomaden ins Gefängnis

Saarlouis: Für ein Ehepaar aus dem Landkreis Saarlouis endet eine Serie von Betrugsstraftaten am Montag mit der Festnahme. Der 47 Jahre alte Mann und seine 43 Jahre alte Ehefrau begehen in den vergangenen Monaten in verschiedenen Städten und Gemeinden immer wieder so genannte Einmietbetrügereien.
Werbung
Dabei legen die beiden Vermietern gefälschte Dokumente vor und täuschen ihre Zahlungsfähigkeit vor. So ergaunert sich das Ehepaar Mietverträge für ganze Häuser aber auch einzelne Gästezimmer. Dort wohnen sie jeweils eine Weile, bis sie dann verschwinden, ohne die fällige Miete zu zahlen. 
Werbung
Nachdem sich die Fälle in der Region häufen, beginnt der Kriminaldienst der Polizeiinspektion Saarlouis mit umfangreichen Ermittlungen. Es gelingt den Fahndern, das betrügerische Ehepaar ausfindig zu machen. Am Montag dann klicken für die zwei die Handschellen.
Werbung
Beide werden dem Haftrichter vorgeführt, der die entsprechenden Untersuchungshaftbefehle verkündet. Nun sitzt das Paar getrennt voneinander in den Justizvollzugsanstalten in Saarbrücken und in Zweibrücken ein und wartet dort auf seinen Prozess. Die Festnahme des Gaunerpärchens erfolgt gerade noch rechtzeitig: Wie sich bei den Ermittlungen herausstellt, haben die beiden am Tag ihrer Festnahme bereits den nächsten Termin zur Unterzeichnung eines weiteren Mietvertrags vereinbart.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/cbj