Werbung

Jedes McDonald’s im Saarland an einem Tag besuchen – the easy Way

Saarland: An einem Tag alle Filialen von McDonald’s im Saarland besuchen – diese Challenge klang so bekloppt, dass wir direkt Feuer und Flamme waren. Heute ist der perfekte Tag dafür: Zum einen ist sowieso Mistwetter angesagt und zum anderen gibt es heute im Rahmen der Aktion „32 Tage 32 Überraschungen“ mit der App der Fast-Food-Kette ein Getränk umsonst. Also mal geschaut, um was es geht. Ein paar Suchanfragen auf der McDonald’s-Webseite ergeben, dass es im Saarland insgesamt 17 Filialen gibt. 14 davon haben praktischerweise einen McDrive. Die Saarbrücker Filialen in der Europa-Galerie, am St. Johanner Markt und das Geschäft in der Homburger Talstraße liegen aber in Fußgängerzonen. Beim Austüfteln der richtigen Reihenfolge hilft ein Routenplaner, der in der Lage ist, das so genannte Problem des Handlungsreisenden, englisch Traveling Salesman Problem, zu lösen.
Werbung
Dabei werden alle möglichen Routen durchprobiert und die kürzeste und schnellste bestimmt. Los geht es in der Saarbrücker Filiale in der Europa-Galerie. Parken am besten in der Trierer Straße, dabei kommt man an der ehemaligen Filiale in der Reichsstraße vorbei, wo heute ein Chinamann drin ist. Die Filiale hat als einzige im Saarland einen McExpress-Schalter. Jetzt zwei Kilometer weiter zur Filiale am St. Johanner Markt, Parken am besten in der Gerberstraße. Danach drei Kilometer weiter ans Römerkastell, unterwegs kommt man an der ehemaligen Filiale in der Mainzer Straße vorbei, wo jetzt auch ein Chinamann drin ist. Am Römerkastell gibt’s immer noch „All you can drink“ – sonst überall abgeschafft. Nächster Halt nach 11 Kilometern die Filiale in Dudweiler, dann 15 Kilometer weiter nach St. Ingbert. Jetzt nach Homburg – neben Saarbrücken die einzige Stadt im Saarland mit mehr als einer Filiale. 18 Kilometer bis zum Lappentascher Hof, weitere zwei bis zur Talstraße. Jetzt 17 Kilometer bis nach Neunkirchen.
Werbung
Hier erklärt man uns, dass es selbst dann keine drei Getränke gibt, wenn drei Leute mit drei Apps drei Mal durchs McDrive fahren, also gehen wir rein. 17 Kilometer weiter in St. Wendel gibt’s keine Probleme, auch nicht in Lebach nach weiteren 25 Kilometern. Von dort aus zur Filiale nach Losheim sind es 21 Kilometer über Bundesstraße, und dann nochmal 15 Kilometer bis nach Merzig. Dort geht es endlich auf die Autobahn – erst 15 Kilometer nach Dillingen, dann 12 Kilometer nach Saarlouis. Von dort aus vier Kilometer weit über die Saarbrücke nach Bous und schließlich über die alte B 51 10 Kilometer weit zur Filiale nach Völklingen, wo es nix umsonst gibt. Die Dame am McDrive erklärt, dass man immer etwas dazu bestellen muss. Es gibt einen Hamburger für einen Euro. Die letzte Filiale an der Goldenen Bremm in Saarbrücken erreichen wir nach weiteren 11 Kilometern.
Werbung
Insgesamt ist der Trip 198 Kilometer lang und dauert knappe siebeneinhalb Stunden von 12.59 Uhr bis 20.27 Uhr. Bei einem Getränkepreis von 1,69 Euro pro Person spart man satte 28,73 Euro für die viereinviertel Liter Softdrinks. Sicher, komplett unnötig – aber lustig.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/nPb