Werbung

Polizei warnt vor aggressiven Bettelbanden im Köllertal

Püttlingen: Gestern häufen sich die Anrufe besorgter Bürger, die der Polizeiinspektion Köllertal bettelnde Personengruppen melden. Die Anrufer teilen mit, dass osteuropäische Männer, Frauen und sogar Kinder durch die Wohngebiete spazieren und an den Haustüren klingeln.Sie halten den Anwohnern einen Zettel vor oder fragen nach Geld. In der Zeit von 9 Uhr bis 16 Uhr muss die Polizei deshalb insgesamt elf Mal ausrücken. Wenn die Bettler angetroffen werden, überprüfen die Beamten die Personalien.
Werbung
In einigen Fällen sind die Herrschaften bereits polizeibekannt. Zwei Fälle stechen gestern besonders hervor: In einem Fall in Riegelsberg fällt ein Mann mit einem Kind durch aggressives und aufdringliches Betteln auf, indem er das Kind beim Öffnen der Haustür in den Hausflur drückt.
Werbung
In dem anderen Fall in Püttlingen versuchen die Bettler sogar, in eine Wohnung einzubrechen. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang zu einem gesunden Misstrauen gegenüber Unbekannten und gibt folgende Hinweise:
Werbung
  • Haustüre stets geschlossen halten und vor dem Öffnen prüfen, wer ins Haus will
  • Niemals Unbekannte in die Wohnung lassen
  • Auf fremde Personen auf dem eigenen Grundstück oder in der Nachbarschaft achten
  • Kennzeichen mitgeführter Fahrzeuge notieren und Personenbeschreibungen merken
  • Bei verdächtigen Wahrnehmungen unverzüglich die Polizei verständigen

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/lCY