Junge Frau an der Saar überfallen und in Hecke gezerrt: Angler schlägt Täter in die Flucht

Merzig: Raubüberfall auf eine junge Frau am gestrigen Mittwochabend am Ufer der Saar in Merzig. Das Opfer ist gegen 20.20 Uhr zu Fuß am Saarleinpfad aus Richtung des Merziger Stadtparks kommend in Richtung des Stadtteils Besseringen unterwegs. Dabei fällt der Frau auf, dass ihr ein Mann mit einem gewissen Abstand folgt. Etwa in Höhe der Schiffsanlegestelle steht der Mann plötzlich direkt hinter seinem Opfer. Er packt die Frau völlig unvermittelt an und es kommt zu einem Gerangel, bei dem die Geschädigte und der Täter in die Hecken neben dem Weg zur Landstraße hin stürzen. Dort ergreift der Täter das Handy der Frau, das sie in ihrer Hand hält. Zum Glück hält sich in der Nähe des Tatorts zufälligerweise ein Angler auf.

Weiter nach der Werbung
Er wird auf das Geschehen aufmerksam und eilt der Überfallenen zur Hilfe. Als der Täter den Mann bemerkt, lässt er von seinem Opfer ab und flüchtet zu Fuß in Richtung der Landstraße 174. Die Polizei wird informiert und beginnt umgehend mit einer Fahndung im Nahbereich des Tatorts nach dem Täter. Allerdings ohne Erfolg.
Weiter nach der Werbung
Ähnliche Fälle in der Umgebung sind der Polizei derzeit offenbar nicht bekannt. Die Beamten ermitteln jetzt wegen des Raubes. Was passiert wäre, wenn nicht der Angler in das Geschehen eingegriffen und die Frau gerettet hätte, kann allerdings niemand sagen. Zum Täter selbst liegt leider keine Beschreibung vor, lediglich seine Kleidung konnte vom Opfer und dem Angler beschrieben werden:
Weiter nach der Werbung
Demnach trug der Mann eine Jeanshose, einen Pullover, vermutlich grau, eine auffällige rote Schirmmütze und einen blau-weiß gestreiften Mundschutz. Die Polizei sucht nun Personen, die zum fraglichen Zeitpunkt im Bereich des Saarufers Wahrnehmungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten.

Hinweise: Polizeiinspektion in Merzig, Gutenbergstraße 30, Telefon 0 68 61 / 97 70

Werbung