Werbung

Kind findet Polenböller in Losheim und zerfetzt sich beim Zünden die Hand

Losheim: Furchbar leichtsinnig sind zwei Jungs gestern Nachmittag in Losheim. Auf einer Wiese in der Nähe der Haagstraße finden die beiden 13-Jährigen einen Polenböller. Nach Polizeiangaben schneidet eins der Kinder den gefährlichen Böller auf und entzündet ihn. Doch statt Schwarzpulver, dass nun bloß Funken sprühen würde, enthalten Polenböller oft echten Sprengstoff.
Werbung
Es kommt zu einer Explosion, einer der Jungen wird dabei schwer er an der linken Hand verletzt. Mit Rettungshubschrauber Christoph 16 wird der Schwerverletzte in eine Klinik geflogen.
Werbung
Möglicherweise muss sein Daumen amputiert werden. Sein Freund kommt mit leichten Verletzungen davon. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.
Werbung

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/62X