Kleines Kind stirbt nach Zusammenstoß mit Traktor im Krankenhaus

Merzkirchen: Furchtbares Unglück am heutigen Donnerstag im rheinland-pfälzischen Merzkirchen. Dabei kommt bei einem Verkehrsunfall ein kleines Kind ums Leben. Der Unglücksort liegt im Landkreis Trier-Saarburg, etwa fünf Kilometer vom saarländischen Mettlach entfernt. Am Nachmittag gegen 16.45 Uhr will ein sieben Jahre altes Mädchen im nördlichsten Merzkirchener Ortsteil Körrig die Straße überqueren.

Weiter nach der Werbung
In diesem Moment passiert ein Traktor, der einen Anhänger zieht, die Ortslage. Der Fahrer des Traktors sieht das Kind nicht oder zu spät und kann nicht mehr rechtzeitig anhalten. Es kommt zu einem Zusammenstoß auf der Fahrbahn. Das Kind wird dabei zu Boden geworfen und schwer verletzt. Über Notruf werden Polizei und Rettungsdienst zur Unfallstelle gerufen. Sofort eilen mehrere Rettungswagen und ein Hubschrauber der Luxemburgischen Rettungsfliegerstaffel Air Rescue in den kleinen 200-Seelen-Ort.
Weiter nach der Werbung
Die ersten Helfer treffen schon nach wenigen Minuten in Körrig ein. Sie können das schwer verletzte Kind zunächst stabilisieren. Nach der Erstversorgung vor Ort wird es mit dem Rettungshubschrauber in ein etwa 20 Kilometer entferntes Krankenhaus nach Trier geflogen. Dort kämpfen die Ärzte noch verzweifelt um das Leben des kleinen Mädchens.
Weiter nach der Werbung
Kurz nach der Einlieferung in der Klinik erliegt das Kind aber seinen schweren Verletzungen. Der Fahrer des Traktors bleibt bei dem Unglück körperlich unversehrt, an der Unfallstelle müssen Notfallseelsorger die Betroffenen jedoch psychologisch betreuen.
Weiter nach der Werbung
Kräfte der Polizeiinspektion Saarburg nehmen die Ermittlungen auf, die Staatsanwaltschaft Trier ordnet zur Klärung des Unfallhergangs die Erstellung eines Gutachtens an. Unter anderem soll dabei geklärt werden, ob das Unglück vermeidbar gewesen wäre und ob sich der Traktor und der Anhänger in technisch einwandfreiem Zustand befunden haben. Bis in den Abend hinein bleibt die Unfallstrecke voll gesperrt.

Werbung