Kreuzung erst gestern eröffnet: Radfahrer von Sattelschlepper getötet

Merzig: Erst gestern ist die viel diskutierte Ampelkreuzung an der Lothringer Straße Ecke Rieffstraße in Merzig eröffnet und für den Verkehr freigegeben worden. Nur einen Tag danach, am heutigen Dienstag, kommt es an der Stelle, wo früher einmal ein Kreisel den Verkehr regelt hat, zu einem furchtbaren Unglück.

Weiter nach der Werbung
Kurz vor 16 Uhr ist ein Trucker mit dem Sattelschlepper einer bulgarischen Spedition in der Lothringer Straße aus Richtung Autobahn kommend in Richtung Innenstadt unterwegs. An der neuen Kreuzung will der 52-jährige Bulgare in die Rieffstraße in Richtung der Einkaufsmärkte abbiegen. Gleichzeitig ist jedoch ein 75 Jahre alter Merziger mit seinem Fahrrad in dem Bereich unterwegs. Der Lastwagenfahrer übersieht den Radler, es kommt zur Kollision. Der Senior und sein Fahrrad werden von dem tonnenschweren Lastwagen mit der Hinterachse überrollt. Der Trucker bemerkt den Unfall, hält sofort an. Augenzeugen wählen mit dem Handy den Notruf, nach wenigen Augenblicken sind Rettungswagen und Notarzt bereits vor Ort. Die Helfer versuchen noch, den Radler zu reanimieren, doch der Mann stirbt auf der Straße an seinen schweren Verletzungen.
Weiter nach der Werbung
Die Polizeiinspektion Merzig rückt mit mehreren Kommandos zur Unfallstelle aus, sperrt die Einmündung von der Lothringer Straße in die Rieffstraße komplett ab. Es kommt zu einem größeren Verkehrschaos, weil in der Umgebung ohnehin schon massiv gebaut wird. Auch zwei Notfallseelsorger eilen zur Unfallstelle und betreuen unter anderem geschockte Augenzeugen des Geschehens.
Weiter nach der Werbung
Der Lkw-Fahrer bleibt körperlich unverletzt, erleidet bei dem Geschehen aber ebenfalls einen Schock. Er kommt vorsorglich in ein Krankenhaus. Ein Verkehrsgutachter wird von der Staatsanwaltschaft Saarbrücken hinzugezogen. Er soll prüfen, wie es zu dem Unfall kommen konnte, wer Schuld daran hatte und ob die Ampelanlage korrekt funktioniert hat.

Werbung