Leichenhalle, Wohnung und Auto betroffen: Einbrecher dank mutiger Zeugen festgenommen

Saarbrücken: Festnahme nach Einbruchsserie! Am vergangenen Sonntag kann die Polizei einen 36-Jährigen im Saarbrücker Bereich Brebach-Fechingen stellen. Der Mann ist zuvor in ein Mehrfamilienhaus in Saarbrücken-Güdingen eingebrochen, obwohl die Bewohner zu Hause gewesen sind. Doch der Bruch in dem Gebäude ist nicht der erste Vorfall an diesem Tag: Schon gegen 12.20 Uhr melden Augenzeugen der Polizei, dass ein Mann eine Fensterscheibe an der Leichenhalle des Friedhofs in Bischmisheim eingeschlagen hat, um wohl dort einzusteigen.

Weiter nach der Werbung

Als der Täter bemerkt, dass er beobachtet wird, beendet er die Aktion vorzeitig und flüchtet. Vor Ort kann die Polizei niemand mehr antreffen. Gegen 12.50 Uhr erreicht die Beamten dann aber die nächste Mitteilung: der Wohnungseinbruch in das Mehrparteienhaus in Güdingen. Bewohner ertappen den Einbrecher auf frischer Tat. Es gelingt den Zeugen zunächst, den Tatverdächtigen festzuhalten. Während des Eintreffens der Einsatzkräfte kann der Einbrecher jedoch in Richtung des angrenzenden Wald- und Wiesengeländes flüchten.

Im Rahmen der Fahndung wird der Gesuchte von den Beamten gesichtet und festgenommen. Dabei hilft auch die gute Personenbeschreibung der Zeugen. Die Fahnder gehen mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass es sich bei ihm auch um den Täter von der Leichenhalle in Bischmisheim handelt. Weitere Ermittlungen erhörten zudem den Verdacht, dass der 36-Jährige vor der Tat schon versucht hat, ein Auto in Güdingen aufzubrechen. Es gehört der Frau, in deren Wohnung der Mann eingestiegen ist.

Ob der Festgenommene auch noch für weitere, ähnlich  gelagerte Straftaten infrage kommt, wird derzeit vom Dezernat für Eigentumskriminalität geprüft. Die Ermittlungen dauern an. Nach Vorführung bei einem Richter ist Haftbefehl erlassen worden. Er sitzt jetzt in der Justizvollzugsanstalt in Saarbrücken auf der Lerchesflur.

Weiter nach der Werbung