Lkw umgekippt: Aktuell Vollsperrung auf der A 6

St. Ingbert: Ein schwerer Verkehrsunfall sorgt derzeit für eine Vollsperrung auf der A 6 zwischen St. Ingbert und Saarbrücken. Gegen 11.45 Uhr ist der Fahrer eines Lkws auf der Autobahn aus Richtung St. Ingbert kommend in Fahrtrichtung Saarbrücken unterwegs. Kurz vor dem Rastplatz Bischmisheim verliert der 25 Jahre alte Fahrer aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über sein tonnenschweres Fahrzeug. Der Lkw kommt nach rechts von der Fahrbahn ab, kippt und kommt auf der Fahrerseite zum Liegen.

Weiter nach der Werbung
Während das Führerhaus des Lasters in der Böschung hinter der Leitplanke landet, blockiert die aus einem großen Container bestehende Landung die Standspur und den rechten Fahrstreifen. Der Fahrer wird im Lastwagen eingeklemmt. Die Freiwillige Feuerwehr St. Ingbert rückt daher mit den Löschbezirken St. Ingbert, Rohrbach und Oberwürzbach zur Rettung des 25-Jährigen aus.
Weiter nach der Werbung
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte ist der Mann nicht ansprechbar. Die Feuerwehr rettet den Trucker aus dem Lkw, er wird mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei vor Ort mitteilt, hat der Fahrer Glück gehabt und ist wohl nur leicht verletzt. Die Richtungsfahrbahn Saarbrücken ist derzeit voll gesperrt, es bildet sich Rückstau bis nach St. Ingbert.
Weiter nach der Werbung
Die Polizei geht aktuell davon aus, dass die Autobahn noch für zwei bis drei Stunden für die Bergungsarbeiten gesperrt bleiben wird. Die Schadenshöhe ist noch unklar, wird aber auf etwa 20.000 bis 30.000 Euro geschätzt. Es ist bereits der zweite schwerer Lkw-Unfall im Saarland innerhalb von 24 Stunden: Bereits gestern war auf der Landstraße zwischen Fürth und Münchwies ein mit Heizöl beladener Tanklaster von der Straße abgekommen und umgekippt.
Weiter nach der Werbung
Auch hier zog der Unfall einen stundenlangen Bergungseinsatz nach sich. Mehrere 1000 Liter Heizöl mussten aus dem Fahrzeug gepumpt, der Lkw danach wieder auf die Straße gehoben werden.

Werbung