Mann läuft mit gezücktem Messer durch Völklinger Einkaufsmarkt

Völklingen: Wieder Großeinsatz der Polizei innerhalb weniger Tage in der Völklinger Innenstadt! Am gestrigen Dienstagabend gegen 17.45 Uhr geht bei der Polizeiinspektion Völklingen die Mitteilung ein, dass ein Mann im Globus-Markt in der Rathausstraße unterwegs ist und gut sichtbar ein langes Messer in seiner Hosentasche mit sich führt. Zeugen beschreiben es als etwa 20 Zentimeter lang mit Holzgriff. Während des Einkaufs zieht der Mann mehrfach das Messer und hält es für die geschockten Kunden sichtbar hoch.

Weiter nach der Werbung
Ein Ladendetektiv wird auf den Mann aufmerksam, kurze Zeit später sind auch schon ein halbes Dutzend Polizeikommandos am Ort des Geschehens eingetroffen. Rund zehn Polizeibeamte stürmen in den Einkaufsmarkt. Sie überwältigen den Mann, bringen ihn zwischen Bäckerei und Schlüsseldienst gewaltsam zu Boden.
Weiter nach der Werbung
Dabei greift der Mann die Polizeibeamten verbal an und widersetzt sich mit Gewalt gegen seine Festnahme. Zwei Polizeibeamte werden dabei verletzt, glücklicherweise aber nur leicht. Bei der Durchsuchung des Mannes werden zwei weitere Messer entdeckt:
Weiter nach der Werbung
Zum einen ein Küchenmesser und zum anderen ein Teppichmesser. Außerdem werden im Rucksack, den der Mann dabeihat, neben seinen Einkäufen wie Wurstwaren auch Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Ob der Mann während des Vorfalls auch unter Drogen gestanden hat, wird nun ermittelt. Eine Personalienfeststellung ergibt, dass es sich um einen 35 Jahre alten Völklinger handelt. Er wird vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache verbracht.
Weiter nach der Werbung
Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen kommt er wieder auf freien Fuß. Mit einem Vorfall am Montagabend, bei dem ein ebenfalls 35 Jahre alter Mann in der Karl-Janssen-Straße mit einer Gasdruckwaffe auf ein stehendes Auto an einer Ampel geschossen haben soll, hat der jetzt Festgenommene nach Polizeiangaben aber nichts zu tun.

Werbung