Werbung

Mann meldet Polizei aus Frust erfundene Straftaten

Saarlouis: Ein 20-Jähriger aus Ensdorf meldet Samstagnacht gegen 3.18 Uhr der Führungs- und Lagezentrale der Polizei über Notruf eine Schlägerei vor einem Saarlouiser Nachtclub. Vor Ort treffen die Beamten nur den unverletzten und deutlich alkoholisierten Anrufer an, der unbeirrt weitere ganz offensichtlich erfundene Anschuldigungen äußert.

Weiter nach der Werbung
Wie die Beamten vor Ort ermitteln können, ist dem betrunkenen Gast der Zutritt zu dem Nachtclub verwehrt worden. Damit konfrontiert räumt der 20-Jährige ein, den Polizeieinsatz aus Frust ausgelöst zu haben.
Weiter nach der Werbung
Nachdem die Beamten abgerückt sind, wählt der junge Mann im Laufe der Nacht noch mehrmals den Notruf und zeigt erfundene Straftaten an.
Weiter nach der Werbung
Den polizeibekannten Heranwachsenden erwartet nun ein Strafverfahren wegen Missbrauchs von Notrufen und Vortäuschens einer Straftat.

Auch interessant: