Werbung

Mehrere Verletzte: Feuerwerk von Faasendwagen in die Menge geworfen

Wadern: Am vergangenen Samstag findet in Wadern die überregional bekannte Faschingsveranstaltung „Nunkircher Nachtexpress“ in statt. Zu dieser Veranstaltung gesellen sich jedes Jahr viele Zuschauer. In diesem Jahr schätzt die Polizei die Zuschauerzahl auf etwa 8000 Besucher und es gibt einen gefährlichen Zwischenfall. Gegen 20.45 Uhr, so die ersten Ermittlungen der Polizei, explodieren plötzlich zwei Feuerwerksbatterien mitten auf der Zugstrecke in der Carl-Gottbill-Straße, in unmittelbarer Nähe der dort stehenden Zuschauer.

Weiter nach der Werbung
Dabei werden mehrere Personen körperlich verletzt und die Kleidungsstücke durch Brandlöcher beschädigt. Alle Verletzten werden ambulant vor Ort von Rettungskräften behandelt. Nur dem Zufall ist zu verdanken, dass niemand schwerere Verletzungen davonträgt und alle Patienten noch vor Ort wieder entlassen werden können.
Weiter nach der Werbung
 Zeugenaussagen zufolge hat eine kostümierte Person von einem der Umzugswagen aus die Feuerwerkskörper auf die Straße geworfen. Diese Person kann durch polizeiliche Einsatzkräfte ermittelt werden.
Weiter nach der Werbung
Gegen den 50-Jährigen werden mehrere Strafanzeigen wegen Verdachts der Körperverletzung und der Sachbeschädigung erstattet.