Werbung

Mit ätzendem Reinigungsmittel kontaminiert: Rewe und Penny rufen Fischfilets zurück

Köln: Die Supermärkte Rewe und Penny rufen seit dem heutigen Dienstagnachmittag deutschlandweit aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes vorsorglich Pangasiusfilets zurück. Grund: Im Rahmen von Untersuchungen sind Rückstände von Reinigungsmitteln, genauer gesagt Benzalkoniumchlorid, festgestellt worden. Die Chemikalie wirkt gegen Bakterien, Pilze, Hefen und Algen und in geringem Maße auch gegen Viren. Daher ist der Stoff in vielen Desinfektionsmitteln und Reinigungsmitteln bekannter Hersteller zur Flächendesinfektion enthalten. Es handelt sich bei Benzalkoniumchlorid um einen Gefahrstoff, der ätzend, reizend und umweltschädigend wirkt. Eine gesundheitliche Beeinträchtigung durch die Verunreinigung der Fischfilets kann nach Angaben von Rewe und Penny daher nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden. Bei Penny geht es um Pangasiusfilet der Marke Berida aus der Tiefkühltruhe.

Weiter nach der Werbung
Betroffen sind die 475-Gramm-Packungen mit der Strichcode-Nummer 24797016, der links neben Abtropfgewicht aufgedruckten Fabriknummer: DL 22 und allen Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich März 2021. Bei Rewe geht es um Pangasiusfilet der Marke „Beste Wahl“, ebenfalls aus der Tiefkühltruhe. Betroffen sind hier die 475-Gramm-Packungen mit der Strichcode-Nummer 4388844046801, der links neben Abtropfgewicht aufgedruckten Fabriknummer DL 22 und allen Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich März 2021.
Weiter nach der Werbung
Vom Verzehr der betroffenen Produkte wird abgeraten. Die Supermärkte haben umgehend reagiert und die betroffenen Produkte aus dem Verkauf nehmen lassen. Allerdings sind bereits Teile der Ware verkauft worden.
Weiter nach der Werbung
Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons. In der vergangenen Woche war es schon einmal zu einer großen deutschlandweiten Rückrufaktion gekommen, dabei war frische Milch betroffen.

Auch interessant: