Motorradfahrer wird von Saarländer gerammt, stirbt an der Unfallstelle

Alsenz: Am vergangenen Wochenende ist ein Mann aus dem Saarland in einen tödlichen Verkehrsunfall im benachbarten Rheinland-Pfalz verwickelt worden. Das berichtet die Polizeiinspektion Rockenhausen. Demnach ereignet sich das Unglück am gestrigen Sonntag auf einer Bundesstraße bei Alsenz im Donnersbergkreis, etwa 40 Kilometer vom Saarland entfernt.

Weiter nach der Werbung
Zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Nach ersten Erkenntnissen ist der 75 Jahre alte Mann aus dem Saarland am Mittag mit seinem Auto auf der B 48 in Richtung Rockenhausen unterwegs. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kommt der Senior von seinem Fahrstreifen ab und gerät in den Gegenverkehr. Dort ist gerade ein 56 Jahre alter Motorradfahrer aus Nordrhein-Westfalen unterwegs. Die beiden Fahrzeugen stoßen frontal zusammen.
Weiter nach der Werbung
Durch die Wucht des Aufpralls werden das Auto und das Motorrad von der Fahrbahn in ein angrenzendes Feld geschleudert, das mehrere Meter unterhalb der Fahrbahn liegt. Der silberne Wagen des Saarländers überschlägt sich bei dem Absturz und bleibt auf dem Dach liegen. Nach Alarmierung des Rettungsdienstes und der Freiwilligen Feuerwehr treffen die ersten Helfer schon nach wenigen Minuten vor Ort ein.
Weiter nach der Werbung
Für den Motorradfahrer kommt leider jede Hilfe zu spät. Der 56-Jährige erliegt noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der 75-jährige Autofahrer und seine 74 Jahre alte Beifahrerin sind im Autowrack eingeklemmt. Die Feuerwehr muss die beiden schwer verletzten Senioren befreien. Zur weiteren Behandlung werden sie in umliegende Krankenhäuser verbracht. Dabei ist auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.
Weiter nach der Werbung
Bei beiden besteht nach derzeitigen Erkenntnissen keine Lebensgefahr. Die Polizei nimmt vor Ort erste Ermittlungen zur Unfallursache auf. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wird ein Sachverständiger beauftragt. Während der Unfallaufnahme ist die Bundesstraße etwa vier Stunden lang voll gesperrt.

Werbung