Werbung

Nachbarn und Feuerwehr retten Hunde aus brennendem Haus

Sulzbach: Feuer mit unklarer Menschenlage am Montagabend um 21.50 Uhr in der Rote-Weiher-Straße im Stadtteil Altenwald! Die Freiwillige Feuerwehr Sulzbach rückt mit fünf Fahrzeugen aus dem Löschbezirk Stadtmitte, zwei Fahrzeugen aus dem Löschbezirk Altenwald und zwei aus dem Löschbezirk Neuweiler aus. Während die ersten Kräfte zum Ort des Geschehens fahren, informiert die Haupteinsatzzentrale aus Saarbrücken die Helfer über Funk, dass nicht klar ist, ob sich noch Personen im Gebäude befinden. Schon vier Minuten nach dem Alarm sind die ersten Einheiten der Feuerwehr vor Ort. Dann wird klar: Die Bewohner, eine Familie mit ihrem Kleinkind, haben sich glücklicherweise schon ins Freie retten können. Nachbarn haben darüber hinaus einen Hund aus dem brennenden Haus gerettet, ein weiterer befindet sich aber noch im Gebäude. Das Wohnhaus ist zu diesem Zeitpunkt bereits vollständig verraucht.

Weiter nach der Werbung
Umgehend geht daher ein Feuerwehrtrupp unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung in das Kellergeschoss vor, während gleichzeitig zwei weitere Atemschutztrupps das Obergeschoss nach dem vermissten Hund durchsuchen. Das Tier kann nach kurzer Zeit gefunden und ins Freie gerettet werden.
Weiter nach der Werbung
Eine Bewohnerin wird aufgrund leichter Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst erstversorgt, ist jedoch wohlauf. Das Feuer kann im Kellerbereich lokalisiert und gelöscht werden. Im Anschluss werden intensive Belüftungsmaßnahmen durchgeführt. Durch das sehr schnelle Eingreifen der Feuerwehr Sulzbach mit ihren drei Löschbezirken kann Schlimmeres verhindert werden.
Weiter nach der Werbung
Die Helfer sind mit 65 Wehrleuten Einsatzkräften vor Ort. Neben dem hauptamtlichen Rettungsdienst ist auch der Ortsverein Sulzbach des Deutschen Roten Kreuzes vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ergebnisse zur Brandursache oder der Höhe des Sachschadens sind derzeit allerdings nicht bekannt.

Auch interessant: