Not-OP nach schwerer Kopfverletzung: Jugendlicher und Heranwachsender festgenommen

Saarbrücken: Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen in der Nacht zum heutigen Sonntag in der Saarbrücker Innenstadt. Dabei wird ein Mann aus dem Landkreis Neunkirchen schwer verletzt. Kurz nach 0.30 Uhr wird der Polizei über Notruf eine Schlägerei in der Nähe des Karstadts gemeldet. Schon nach wenigen Augenblicken sind die ersten Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt vor Ort.

Weiter nach der Werbung
Die Beamten treffen auf vier Personen, zwei Männer und zwei Frauen. Einer von ihnen ist schwer verletzt. Die vier geben an, dass sie kurz zuvor von Angehörigen einer etwa zehnköpfigen Gruppe Jugendlicher und Heranwachsender angegriffen worden sind. Bereits im Vorbeigehen werden die Passanten erst angepöbelt, danach mit Glasflaschen beworfen.
Weiter nach der Werbung
Der 29-Jährige aus dem Landkreis Neunkirchen wird dann kurze Zeit später von mehreren Tätern niedergeschlagen. Mit dem herbeigerufenen Rettungswagen wird der Mann mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort wird sofort eine Notoperation eingeleitet. In der Zwischenzeit beginnt die Polizei mit allen verfügbaren Kräften, im Nahbereich des Tatorts nach den Tätern zu fahnden.
Weiter nach der Werbung
Schnell werden die Einsatzkräfte auf einen 24 Jahre alten Mann, der aus Eritrea stammt, sowie einen syrischen Jugendlichen aufmerksam. Die von den Zeugen abgegebene Personenbeschreibung trifft auf die beiden zu. Die Polizei nimmt die Verdächtigen fest und bringt sie zur Dienststelle in der Karcherstraße.
Weiter nach der Werbung
Dort wird beiden eine Blutprobe entnommen, weil sie ganz offensichtlich unter alkoholischer Beeinflussung stehen. Die Ermittlungen sind noch in vollem Gange. Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben. Sie können sich telefonisch an die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt unter 0681/9321-233 oder an den Kriminaldauerdienst unter 0681/962-2133 wenden.

Werbung