Opfer erst 13 Jahre alt: Polizei sucht Zeugen nach versuchter Vergewaltigung

St. Ingbert: Schockierende Meldung der Polizeiinspektion St. Ingbert am heutigen Montagabend. Demnach kommt es im Laufe des Nachmittags im St. Ingberter Stadtteil Oberwürzbach zu einer versuchten Vergewaltigung. Das Opfer ist ein erst 13 Jahre altes Mädchen. Die Minderjährige hält sich nach ersten Ermittlungen der Polizei zwischen 15.30 Uhr und 16.15 Uhr in einem Waldgebiet oberhalb des Friedhofs in Oberwürzbach auf.

Weiter nach der Werbung
Bei ihr ist ein Jugendlicher, den das Mädchen flüchtig aus dem Internet kennt. Die beiden sitzen kurz vor der Tat zusammen auf einer Parkbank oberhalb des Friedhofs. Was dann genau passiert, teilt die Polizei derzeit nicht mit. Zum einen soll kein Täterwissen verraten werden, zum anderen geht es auch um Opferschutzgründe. Jedenfalls versucht der 15 Jahre alte Bekannte, das 13 Jahre alte Mädchen gewaltsam zu sexuellen Handlungen zu zwingen.
Weiter nach der Werbung
Der Vergewaltigungsversuch schlägt offenbar fehl. Warum, sagt die Polizei ebenfalls nicht. Möglicherweise setzt sich das Mädchen zur Wehr, eventuell wird der Täter auch von Dritten gestört. Jedenfalls kommen mehrere Passanten vorbei, während die Geschädigte mit dem Beschuldigten auf einer Parkbank sitzt. Diese Passanten sucht die Polizei nun als Zeugen.
Weiter nach der Werbung
Es soll sich um mehrere Spaziergängerinnen handeln, die möglicherweise Angaben zum Sachverhalt machen. Eine Spaziergängerin hat nach Aussage des Mädchens eine auffällige Armschlinge getragen. Sie ist in Begleitung einer weiteren Frau und einem Hund gewesen. Beide Frauen sollen zwischen 20 und 30 Jahren alt gewesen sein und waren zu Fuß in Richtung Friedhof unterwegs. Die Identität des Tatverdächtigen ist zweifelsfrei festgestellt. Ob er sich zu den Vorwürfen gegen ihn eingelassen hat, lassen die Behörden offen.
Weiter nach der Werbung
Die Ermittlungen führt nicht das Saarbrücker Dezernat für Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung, sondern die örtlich zuständige Polizei St. Ingbert.

Hinweise: Polizeiinspektion in St. Ingbert, Kaiserstraße 48, Telefon 0 68 94 / 10 90

Werbung