Werbung

Radmuttern gelöst: Autofahrer verliert Rad nach Parken am Fitnessstudio

Schmelz: Diese Fahrt hätte auch leicht tödlich enden können! Am Freitagmorgen gegen 10.50 Uhr ist ein 47 Jahre alter, aus Saarlouis stammender Mann mit seinem Auto in Schmelz unterwegs. Als er gerade die Primsweilerstraße zwischen Primsweiler und Hüttersdorf befährt, gibt es plötzlich einen lauten Knall. Der Saarlouiser hält mit seinem Wagen am Fahrbahnrand an, steigt aus und kontrolliert alles.

Weiter nach der Werbung
Dabei muss er feststellen, dass an den Rädern auf der Beifahrerseite die Radmuttern zum Teil fehlen, zum Teil lose sind. Das Hinterrad hat sich bereits gelöst und liegt im Radkasten auf, was den Knall verursacht haben dürfte. Der Mann informiert die Polizei, die Beamten nehmen die Ermittlungen auf.
Weiter nach der Werbung
Sofort ist klar: Dass sich die Muttern von selbst gelöst haben, ist völlig ausgeschlossen. Jemand muss an dem Fahrzeug manipuliert und dabei einen schweren Unfall bewusst in Kauf genommen haben. Höchstwahrscheinlich wurden die Muttern erst beim letzten Parken des Fahrzeugs gelöst.
Weiter nach der Werbung
Der Wagen ist unmittelbar vor dem Vorfall an einem Fitnessstudio in Saarlouis abgestellt worden. Die Polizei sucht nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können. Eventuell könnte auch jemand im Umfeld des Fitnessstudios verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben.

Hinweise: Polizeiinspektion in Lebach, Am Markt 3, Telefon 0 68 81 / 70 40