Werbung

Rettungskräfte werden zu Geburtshelfern

Saarbrücken: Gestern Morgen wird gegen 6.30 Uhr der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr zu einem Einsatz in die Dudweilerstraße gerufen. Die nicht ganz alltägliche Meldung für die Rettungswagen-Besatzung: „Beginnende Geburt“. Um auf alle eventuell auftretenden Komplikationen vorbereitet zu sein, werden zusätzlich ein spezieller Baby-Notarztwagen und ein Inkubator, also ein Brutkasten für Frühchen, zur Einsatzstelle entsandt. In der Wohnung der werdenden Mutter angekommen, entscheidet sich der Notarzt wegen der bereits weit fortgeschrittenen Geburt zu einer Hausgeburt, für einen Transport in eine Klinik ist es bereits zu spät. Durch den professionellen Einsatz aller Beteiligten wird aus dem Notfall letztendlich dann doch ein freudiges Ereignis: Das Kind kann gesund das Licht der Welt erblicken und auch der Mutter geht es gut.

Auch interessant:
Kurzer Link zu diesem Artikel:
https://breaking-news-saarland.de/EVL